Israelkritik oder Antisemitismus? Kriterien für eine Unterscheidung

Samuel Salzborn ist Professor für Grundlagen der Sozialwissenschaften am Institut für salzbornPolitikwissenschaft der Georg-August-Universität Göttingen. Seine 2010veröffentlichte Habilitationsschrift „ Antisemitismus als negative Leitidee der Moderne“ bietet einen profunden Vergleich sozialwissenschaftlicher Antisemitismus-Theorien und konfrontiert diese mit empirischer Antisemitismusforschung.

Lesen Sie H I E R: israelkritik-oder-antisemitismus-kriterien-fur-eine-unterscheidung

Advertisements

Ein Gedanke zu “Israelkritik oder Antisemitismus? Kriterien für eine Unterscheidung

  1. In diesem NZZ-Artikel durfte der Kommentator Rolf Raess seien Judenhass mit alten Kamellen rauslassen:

    „Israels Reaktion auf Uno-Resolution
    Der Zorn des Verletzten
    von Ulrich Schmid / 26.12.2016, 19:04 Uhr
    Netanyahu belegt Obama und seine Kritiker in der Uno mit diplomatischem Sperrfeuer. Er hofft auf Trump und auf bessere Zeiten. Doch Trumps Haltung könnte die Friedenssuche im Nahen Osten erschweren.“

    Raess ist ein alter und dümmlicher Antisemit, der auch im TA seine primitiven Ansichten über Israel und Juden kommentieren durfte. Jetzt darf er seine braune Gülle in der NZZ loswerden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s